Nee, DuisBock kann heut nicht. Der ist in Amsterdam – Schokolade holen!!!!!!!!

#SCHOKOFAHRT 6

Deal: Wir holen vom 3. bis 7. Oktober Schokolade – und du kaufst sie. Oder kommst du lieber gleich mit?

Beinahe lekkererer als die Polizei erlaubt – Suchtgefahr aus Amsterdam: Grundstoff aus Südamerika, zum Genießen gerührt, zu braunen Barren gepresst, in gefällig unauffälliges Papier gehüllt, hoher Straßenverkaufswert und sehr, sehr lekker. Tres-Hombres-Schokolade. Diesmal aus der neuen, energieautarken Manufaktur der Chocolatemakers. Du hast Zeit, Lust und ein Fahrrad? Melde dich bei www.schokofahrt.de

Du willst nur kaufen? Kein Problem. Support your local dealer. Wer diesmal dabei ist erfährst du demnächst hier.

Keine Lastenräder mehr im Zug? Liebe Bahn, das ist doch nicht dein Ernst!

Es gibt wohl ohnehin nur wenige Menschen, die behaupten würden, dass die Mitnahme von Fahrrädern im öffentlichen Nah-, Regional- oder Fernverkehr bisher ein Vergnügen gewesen sei. Doch gerade in heutiger Zeit, in der die Diskussion über klimafreundlichen Verkehr Fahrt aufnimmt und sogar einige positive Entwicklungen in Sicht sind, haut Die Bahn einen Klops rein. Statt mit einer Förderung des Mitnahmeangebotes reagiert sie nun mit einem Verbot.

Der neue Passus in Abschnitt A 8.2 der seit 1. August 2019 aktualisierten DB-Beförderungsbedingungen lautet:

Sogenannte Lastenräder (Fahrräder oder Pedelecs mit festen Aufbauten für Lasten- und/oder zum Transport von Kindern) sind von der Mitnahme ausgeschlossen.

Und das betrifft nicht nur den Fernverkehr sondern auch Regional- und Nahverkehr!

Besonders Familien, die aus guten Gründen auf ein Auto verzichten und mit ihren Rädern ihre Kinder transportieren wollen sind Leidtragende.

Nicht mit uns! Hier geht’s zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/ausnahmeregelung-fuer-lastenraeder-anpassung-der-befoerderungbedingungen-der-db

DuisBock zu Gast beim 1. Duisburger Unverpacktladen

Typisch Lastenräder - Parken alles zu, machen Krach und stinken
Typisch Lastenräder – Parken immer alles zu, machen Krach und stinken

Endlich gibt es auch in Duisburg die Möglichkeit plastikfreien Einkaufs, denn Duisburg Unverpackt auf der Blumenstraße 4 in Neudorf hat eröffnet. DuisBock gehörte zu den geladenen Gästen. Vom Angebot der Probefahrt wurde rege Gebrauch gemacht. „Duisburg Unverpackt“-Inhaber Lucas Langwald und DuisBock kennen sich übrigens schon länger, nämlich seit der #Schokofahrt 4 im Herbst 2018, bei der Lucas zum Duisburger Team gehörte. Und auch bei der nächsten Fahrt im Oktober 2019 will er wieder dabei sein. Wir wünschen Duisburg Unverpackt einen guten Start!

Deutscher Fahrradpreis für die Freien Lastenräder!

Und wieder eine Auszeichnung für die Sharing-Idee! Wir möchten wohlwollend unterstellen, dass es Bundesverkehrsminister Scheuer eine Herzensangelegenheit ist den Radverkehr in Deutschland zu fördern und hoffen, dass es künftige Generationen schlicht nicht nachvollziehen können, warum es heutzutage angeblich Menschen gibt, die ihn Feinstaub-Andi nennen. Daher freuen wir uns an dieser Stelle einfach aufrichtig, dass der auch im Namen seines Ministeriums verliehene Deutsche Fahrradpreis in der Kategorie „Service“ an die Freien Lastenräder geht. Und eigentlich haben doch wohl alle Beteiligten einen Applaus verdient 😀.

DuisBock bei der #Schokofahrt 5: Duisburg – Amsterdam und zurück

(Ja, noch größer wäre auch noch möglich!) Und das bezieht sich nicht nur auf das Logo. Ostern 2019: Bei der #Schokofahrt verwandelten 140 Schokofahrer*innen aus ganz Deutschland den Hof der Amsterdamer Chocolatemakers wieder in ein beeindruckendes Cargobikelager. Zum 5. Mal wurde dort Fairtrade-Bioschokolade abgeholt, deren Kakao zuvor die Niederlande per Segelschiff erreicht und der klimafreundliche Transport nach Deutschland fortgesetzt. Diesmal waren es gute 2 Tonnen. Ein großer Teil wird per Staffel an die Zielorte gebracht, zu denen Berlin, München und sogar Wien gehören. Ihr wollt bei einer der nächsten Schokofahrten im Herbst 2019 oder zu Ostern 2020 mitmachen oder eine eigene Fahrt organisieren? Dann meldet Euch doch einfach unter schokofahrt-duisburg@vodafonemail.de.

Worüber wir uns besonders freuen: Die Geschäfte, die von uns beliefert wurden, haben versprochen unser DuisBock-Projekt mit Spenden aus dem Verkaufserlös zu unterstützen. Da machen wir doch besonders gerne Werbung für:

1001 BuchCafé WinzigschönWeinhandel HauschildCafé KasbarWeltladen DuisburgBuchhandlung LesezeichenKrümelkücheWeltladen DinslakenProbio Markt – Likada, Der Kretaladen

Und diesmal unterstützen wir uns sogar selbst: Tres-Hombres-Schokolade gibt es ab sofort auch im ADFC-Infoladen und bei ADFC-Veranstaltungen – solange der Vorrat reicht.

Die Schokolade enthält laut Hersteller keine Spuren von Nüssen. Es gibt eine vegane Sorte. Die Folie in der Verpackung besteht aus Maisstärke. Der Aufkleber ist mit Naturfarben gestaltet. Der Vorrat ist begrenzt.

Alle Infos unter: www.schokofahrt.de